Mittwoch, 8. Februar 2017

MMM 2017 01 Frau Holle Weste

Endlich schaffe ich es ein Post zu meiner Fellweste zu schreiben und mich auch in den Laufsteg MMM einzureihen.

Geht es Euch auch so? Ich sah einen Stoff,  der mich farblich sofort angezogen hat und da es ein Rest war ohne nachzudenken, wurde er mein.

Schnitt hatte ich schnell herausgesucht, Burda Nr. 3329

Da ich schon vor Jahren diese Weste nähte, bedarf es jetzt keiner Anpassung und ich konnte schnell loslegen. Nach dem Zuschnitt bekamm die Weste den Namen Frau Holle, es rieselt und rieselt. Mein Staubsauger steht direkt neben dem Zuschneidetisch ansonsten wären die Fellstücke im ganzen Haus verteilt....

Ich  entschied mich, das Projekt ganz schnell zu Ende zu bringen. Oberstoff genäht und Ränder verstärkt:
Im Futter habe ich noch eine kleine Tasche eingearbeitet:
Und dann Futter auf Oberstoff zusammengenäht. Schulternähte und unterer Rand blieb offen:
Bei meinen Weste schließe ich immer auch den Saum, aber diesmal konnte ich mich bezüglich der Lände noch nicht festlegen. Nach dem Wenden nähte ich die Schulternähte des Oberstoffes mit der Nähmaschine und das Futter mit der Hand. Auch am unteren Saum hatte ich handstiche verwendet.




Und so sieht meine Frau Holle Weste fertig aus:





Zusammenfassung

Schnitt: Burda Weste Nr. 3329
Material: Fell-Kunstfaser
Änderungen: keine, jedoch ohne Verschluss
Fazit: Schnitt nähe ich immer wieder gerne. Das Material gehört nicht zu meinen Favoriten.

Vielen Dank an die Organisatorinnen und Meike für ihren letzten Gastgeberbeitrag. Ich freue mich immer auch mal wieder Kleidungsstücke aus dem Bereich über die Größe 44 zu sehen. Danke fürs Zeigen der Modelle

und hier geht es wieder zum MMM-Laufsteg

herzlichst
Eva



Kommentare:

  1. Da hast du dir ja einen richtigen Muppet genäht und so kuschelig!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das Fel ist sehr weich und angenehm zum Tragen.
      LG

      Löschen
  2. Bei diesem Wetter ist Deine Weste sicher ein unverzichtbares Kleidungsstück. Sehr schön.
    Lg Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich trage immer gern "Zwiebelluck", Westen gehören somit dazu.
      LG

      Löschen
  3. Cool! Winter kann auch Spaß machen, nicht?! Regina

    AntwortenLöschen
  4. Bei der Kälte ist das bestimmt ein unverzichtbares Kleidungsstück geworden. Aus diesem Fell habe ich mal Westen für Kinder genäht, deshalb weiß ich, wovon Du sprichst. Sogar im Kühlschrank hatte ich davon Flusen. Deshalb war ich auch heilfroh, als das Projekt abgeschlossen war. Aber sie ist ein sehr schönes Kleidungsstück geworden.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, zuerst wollte ich aus den Reststücken, paar Spielbälle für Kinder nähen, aber jetzt habe ich es erstmal zur Seite geschoben.
      LG

      Löschen
  5. Mir gefällt die Weste sehr gut, gerade in Kombination mit der hellblauen Bluse sieht sie extrem winterlich-chic aus! :)
    VG Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAnke, In dieer Kombination trage ich es am liebsten. Die Bluse habe ich jedoch nicht selbst genäht.
      LG

      Löschen
  6. Eine wirklich schönes Teil und zu Jeans finde ich es sehr chic und lässig, zusammen mit der Bluse auch edel. Schön, dass Du den Mut gehabt hast diesen ungewöhnlichen Stoff zu nehmen - auf die Idee wäre ich wohl nicht gekommen. Mache immer einen Bogen um Fell und Plüsch, aber für eine Weste wäre das wirklich mal eine gute Überlegung. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen